Erinnerungsort zum Olympia-Attentat 1972

Eine Veranstaltung der Fachschaft Geschichte

Leitung: Janina Gilg (München)

Bei den Olympischen Sommerspielen in München 1972 wurden bei einem Attentat auf die israelische Mannschaft zwölf Menschen getötet. Im Olympischen Dorf in München wurde anlässlich des 40. Jahrestages des Anschlags ein Erinnerungsort geschaffen, den wir Ihnen gerne virtuell vorstellen möchten. Unsere Veranstaltung orientiert sich dabei an dem Konzept der Gedenkstätte. Neben der inhaltlichen und historischen Aufarbeitung setzen wir uns auch mit der Notwendigkeit auseinander, die Erinnerung an die Opfer des Attentats wachzuhalten.