Zentrum für Digitale Geschichtswissenschaft

Hörsaalgebäude des Exzellenzclusters „Religion und Politik“

Nicht nur »Twitterstorians« sind eingeladen, in der »Twitter-Lounge« Feeds zu Veranstaltungen des Historikertages zu verfolgen und sich über das Medium im analogen Raum auszutauschen.

Pre-Conference Programm

Di, 25.09.2018

14-18 Uhr: Workshop „Einführung in das Programmieren für HistorikerInnen“ (AG Digitale Geschichtswissenschaft und Historisches Institut der Universität Paderborn)

  • Leitung: Martin Dröge, Ramon Voges
  • Anmeldung erbeten unter: martin.droege@uni-paderborn.de
  • Nähere Informationen: https://digigw.hypotheses.org/1730

14-18 Uhr: Workshop „Bloggen für HistorikerInnen“ (AG Digitale Geschichtswissenschaft)

  • Leitung: Mareike König, Ulla Menke
  • Anmeldung erbeten unter: blogs@maxweberstiftung.de

26.-28.9.2018

Praxislabor im Zentrum für digitale Geschichtswissenschaft (JO101)

In kleineren Workshops werden digitale Methoden und Tools vorgestellt und praktisch ausprobiert. Neben Kurz-Präsentationen von Projekten bietet das Praxislabor Diskussionen, Austausch und Beratung rund um Fragen der digitalen Geschichtswissenschaft an.

Detaillierte Zeiten und Themen können dem Blog der AG Digitale Geschichtswissenschaft sowie der Historikertag-App entnommen werden.

26.9.2018

12-13 Uhr: Projektpräsentationen der digitalen Geschichte: Postersession

  • Leitung: Torsten Hiltmann, Mareike König

27.9.2018

13.30-14.30 Uhr: Offene Session: Schaufenster in die Blogosphäre – 2-Minuten-Präsentationen

  • Leitung: Mareike König, Karoline Döring

25.-28.9.2018

Transcribathon im Zentrum für digitale Geschichtswissenschaft

Der Historikertag Transcribathon Münster 2018 ist ein Wettbewerb, in dem so viele Briefe, Tagebücher und andere Quellen wie möglich aus der Online-Sammlung Europeana 1914-1918 transkribiert und annotiert werden. Machen Sie mit und beweisen Sie Ihre Fähigkeiten im Entziffern der schwierigsten Handschriften! Der Transcribathon findet während des Historikertages vom 25.-28. September 2018 online und im Praxislabor im Zentrum für digitale Geschichtswissenschaft statt.

Der Transcribathon wird von Facts & Files, in Kooperation mit dem VHD, der AG Angewandte Geschichte/Public History, der AG Digitale Geschichtswissenschaft und der Europeana Foundation organisiert.

Ablauf:

Dienstag 25.09.2018

15-16 Uhr: Präsentation von Transcribathon Europeana 1914-1918, Frank Drauschke, Facts & Files, Berlin; Bildung von Teams und Startschuss

Freitag, 28.09.2018

14 Uhr: Präsentationen der Teams und Entscheidung der Jury

16 Uhr: Prämierung der Gewinner