Mittelalterliche Bestände im Hauptstaatsarchiv München

Eine Veranstaltung mit den Staatlichen Archiven Bayerns

Leitung: Monika von Walter/Astrid Riedler-Pohlers (München)

Die Bestände des Bayerischen Hauptstaatsarchivs halten diverse Schätze bereit. Neben bedeutenden Prunkstücken wird anhand ausgewählter Quellen ein Einblick in die Geschichte der jüdischen Bevölkerung Bayerns im Mittelalter gewährt. Siegel, Häuserverzeichnisse, Urkunden und vieles mehr zeugen von der gemeinsamen Vergangenheit von Juden und Christen in Städten wie Regensburg, Passau oder München. Solche Aufzeichnungen zeigen, wie z. B. weltliche und geistliche Würdenträger mit Juden interagierten, aber auch über welche Institutionen jüdische Gemeinden im Mittelalter verfügten.